FAQ-Aufschulung

Zur Aufschulung nach WTBVO 2016:

Wann beginnt die nächste Aufschulung?

Unsere nächste fünfwöchige Kompaktaufschulung startet am 17. Februar 2020. Wenn Sie Ihre Aufschulung berufsbegleitend in einzelnen Wochenend- und Abendseminaren besuchen möchten, können Sie jederzeit einsteigen!

Was ist die WTBVO (Wiener Tagesbetreuungsverordnung) 2016?

Seit 4. Oktober 2016 ist die neue Wiener Tagesbetreuungsverordnung in Kraft, die u.a. eine Mindeststundenanzahl von 400 UE für die Grundausbildung von Kindergruppenbetreuer*innen und Tageseltern vorschreibt. Ältere Ausbildungen bleiben gültig, müssen aber durch eine Aufschulung bis zum Jahr 2022 ergänzt werden. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Aufschulung bei der Wiener Kinderdrehscheibe zu absolvieren. Unser Lehrgang ist bereits nach den aktuellsten gesetzlichen Richtlinien gestaltet.

Wer benötigt eine Aufschulung?

Kindergruppenbetreuer*innen, die ihre Ausbildung vor Inkrafttreten der WTBVO 2016 absolviert haben, müssen die fehlenden UE bis zum Jahr 2022 nachholen. Die Aufschulungsseminare werden auch als Fortbildung im Rahmen der gesetzlichen Weiterbildungspflicht anerkannt.

Woher weiß ich, wieviele UE (Übungseinheiten) ich im Rahmen der Aufschulung absolvieren muss?

Um zu erfahren, in welchen Aufschulungsbereichen Sie wieviele UE nachholen müssen, schicken Sie die Zertifikate Ihrer bisherigen Ausbildung(en) inklusive einer Auflistung der UE in den einzelnen Ausbildungsbereichen per Mail an g-gra[at]ma11.wien.gv.at. Sobald Sie die Anrechnung durch die MAG ELF erhalten haben, können Sie uns diese für einen Kostenvoranschlag weiterleiten. Alternativ können Sie sich ganz einfach selbst einen Kostenvoranschlag in unserem Anmeldeprogramm erstellen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir selbst keine Anrechnungen durchführen.

Gibt es Förderungen für die Kosten meiner Aufschulung?

Ja, sowohl das AMS (Arbeitsmarktservice) als auch der WAFF (Wiener Arbeitnehmer*innen Förderungsfonds) fördern die gesetzlich vorgeschriebene Aufschulung. Für den Förderantrag benötigen Sie einen Kostenvoranschlag von uns. Bitte schicken Sie uns ein kurzes Mail an bildung[at]kinderdrehscheibe.at unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Ihrer Adresse, Telefonnummer und Sozialversicherungsnummer. Sie können uns entweder die Anrechnung Ihrer bisherigen Ausbildung durch die MAG ELF im Anhang mitschicken oder uns die Termine nennen, für die Sie einen Kostenvoranschlag benötigen. Alternativ können Sie sich ganz einfach selbst einen Kostenvoranschlag in unserem Anmeldeprogramm erstellen. Mit dem Kostenvoranschlag können Sie dann bei Ihrem Berater oder Ihrer Beraterin einen Förderantrag stellen.

Wie beantrage ich einen Kostenvoranschlag bei der Wiener Kinderdrehscheibe?

Gerne erstellen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag für Ihre Aufschulung bei uns! Schicken Sie uns bitte ein kurzes Mail an bildung[at]kinderdrehscheibe.at unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Ihrer Adresse, Telefonnummer und Sozialversicherungsnummer. Sie können uns entweder die Anrechnung Ihrer bisherigen Ausbildung durch die MAG ELF im Anhang mitschicken oder uns die Termine nennen, für die Sie einen Kostenvoranschlag benötigen. Wir bearbeiten Ihre Anfrage binnen weniger Werktage. Alternativ können Sie sich ganz einfach selbst einen Kostenvoranschlag in unserem Anmeldeprogramm erstellen.

Wie kann ich mich zu den Aufschulungsseminaren anmelden?

Sie können sich direkt online in unserem Seminarprogramm anmelden. Alternativ nehmen wir Anmeldungen auch per Mail oder Telefon entgegen.

Wo finden die Aufschulungsseminare statt?

Wenn nicht ausdrücklich anders angegeben, finden die Aufschulungsseminare sowie die Kompaktaufschulung im Bildungsforum der Wiener Kinderdrehscheibe (Wehrgasse 26, 1050 Wien) statt.